Thementag Medien & Business bei der Social Media Week Hamburg

Medien & Business – Jouvenir Thementag bei der Social Media Week

Jouvenir präsentiert bei der Social Media Week Hamburg im Februar den Thementag „Medien & Business“ rund um das Thema Gründen im Journalismus. Am Donnerstag, 25. Februar, sprechen wir mit Mediengründerinnen und -gründern über Erfolg und Scheitern. Mit Best Practices und Kamingesprächen wollen wir zeigen: Ein eigenes Medienunternehmen zu starten, ist eine spannende Herausforderung und keinesfalls unschaffbar. Und vor allem: Man kann auch heute noch mit Journalismus ein Geschäft aufbauen!

Programm des Thementags „Medien & Business“

10.30 Uhr: Lightning Talks: Medienunternehmen stellen sich vor
Gründer nennen ihr eigenes Unternehmen gerne auch ihr „Baby“ – angesichts von Stress, schlafloser Nächte, aber auch Hingabe liegt der Vergleich für viele wohl nah. Wir holen Mediengründer und ihre „Babys“ auf die Bühne. Die Lightning Talks sind eine optimale Gelegenheit, sich inspirieren zu lassen, wenn man selbst ans Gründen denkt. Mit dabei: Marcus Jordan vom Münchener Startup Piqd, Julia Köberlein von Der Kontext und Thorsten Höge von Pocketstory.  | Link zum Event

Anke Rippert

Zu Gast: Anke Rippert

12.00 Uhr: Erfolgreich zum eigenen Medienbusiness
Journalisten glauben ja gerne, ihr Geschäft sei anders als das anderer Unternehmer. Irgendwie besonderer. Stimmt das? Was sind die besonderen Herausforderungen, wenn man im Bereich Journalismus gründet? Wir holen zwei sehr unterschiedliche Mediengründer auf die Bühne und sprechen mit ihnen über ihre Erfolge, übers Scheitern und über Journalismus zwischen Qualitätsanspruch und Wirtschaftlichkeit. Zu Gast: Anke Rippert, Geschäftsführerin des Inspiring Network („Emotion“, „Hohe Luft“), Marco Maas, Gründer von Datenfreunde (Open Data City), und Christoph Zeuch, Gründer und baldiger Ex-Eigner von ALTONA.INFO. Moderation: Kathrin Kaufmann. | Link zum Event

13.30 Uhr: Kamingespräch mit Lina Timm
Die Startup-Szene hat den Journalismus erreicht. In 2015 hatten die ersten Mediengründungen wie „Edition F“ Erfolg, gleichzeitig starteten Förderprogramme, die speziell die Medien-Gründer unterstützen – zum Beispiel das Media Lab Bayern. Es fördert Ideen und Teams, die im digitalen Journalismus etwas ausprobieren oder tatsächlich ein Startup gründen wollen. Am digitalen Kaminfeuer treffen wir uns für ein Gespräch mit Lina Timm. Sie leitet dieses Media Lab Bayern und wird uns erzählen, wo die Probleme bei Startups in der Medienszene liegen, was man mitbringen sollte, wenn man gründen will, welche Förderprogramme es gibt – und warum jetzt die beste Zeit ist, es einfach mal auszuprobieren. | Link zum Event

14.30 Uhr: Jouvenir Speed Networking
Für Journalisten mit Fragen, Medienunternehmer mit Ideen, Gründer mit Geschichten: das Speed Networking am Jouvenir Thementag „Medien & Business“. Seid dabei und knüpft spannende Kontakte im Schnelldurchlauf! | Link zum Event

15.00 Uhr: Kamingespräch mit den Redaktionsleitern von Bento
Wie ist es eigentlich, nicht auf eigene Faust und mit den eigenen finanziellen Reserven was Neues zu gründen, sondern innerhalb eines großen Unternehmens? Zu Gast am virtuellen Kaminfeuer sind Frauke Lüpke-Narberhaus und Ole Reißmann. Sie leiten Bento, das neue Portal aus dem Spiegel-Verlag, das mit anderer Sprache und anderen Finanzierungsformen eine jüngere, mobilere Zielgruppe ansprechen will als die große Schwester „Spiegel Online“. Bei uns plaudern sie aus dem Nähkästchen. | Link zum Event

Save the Date: Medien Startups kennenlernen beim Thementag „Medien & Business“ am 25. Februar ab 10:30 Uhr in der Markthalle Hamburg.


Den gesamten Zeitplan der Social Media Week Hamburg findet ihr hier. Die Anmeldung öffnet am 12. Januar 2016.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.